Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Seminare -

 

1. Anmeldebestätigung
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung.

2. Veranstaltungsgebühren
Die Veranstaltungsgebühren werden innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der mit der Anmeldebestätigung versandten Rechnung fällig. Es kann nur der gesamte Seminarblock gebucht werden; die Buchung von Einzelveranstaltungen ist nicht möglich. Bei gleichzeitiger Anmeldung beider Elternteile gewähren wir einen Rabatt. Aus didaktischen Gründen ist die Teil-nehmerzahl begrenzt, daher werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt.
Die Seminargebühren beinhalten die Getränke im Seminarraum und in den Vormittags- und Nachmittagspausen. In allen Seminaren ist das Mittagessen inklusive einem alkoholfreien Getränk an allen Seminartagen in der Gebühr enthalten. Außer-dem sind die Seminar- und Schulungsmaterialien im Preis inbegriffen.
Überlassene Seminar- und Schulungsmaterialien oder Teile daraus dürfen ohne unsere vorherige schriftliche Genehmi-gung zu keiner Zeit fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt an Dritte weitergegeben werden. Das gleiche gilt für Über-setzungen der Seminar- und Schulungsunterlagen.
Zusätzlich anfallende Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind direkt mit dem Hotel abzurechnen.

3. Absagen/Stornierungen
Bei Stornierung von Seminaren weniger als vier Wochen vor Beginn bleibt die Seminargebühr in voller Höhe fällig. Kann der frei gewordene Platz von uns besetzt werden, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 125,-- erhoben.
Nimmt ein Teilnehmer die Leistung nicht oder nur zum Teil in Anspruch, besteht für den nicht in Anspruch genomme-nen Teil kein Rückvergütungsanspruch.
Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes – insbesondere bei Erkrankung der Referentin / des Referenten oder bei zu ge-ringer Teilnehmerzahl oder einem anderen nicht von ihr zu verantwortendem Grund – sind wir berechtigt, die Veranstaltung gegen volle Erstattung der bereits gezahlten Teilnehmerbeiträge abzusagen.
Muss aus einem wichtigen Grund ein Termin abgesagt werden, kann in Absprache mit den Teilnehmern ein Ersatztermin gefunden oder der anteilige Beitrag für diesen Termin erstattet werden.

4. Inhalt und Ablauf des Seminarprogramms
Die Veranstaltung wird entsprechend der Beschreibung in der Anmeldung vorgenommen, Abweichungen bleiben jedoch vor-behalten. Dies gilt insbesondere dann, wenn:
-    das Seminar nicht wie geplant ausgestaltet werden kann,
-    fachliche Voraussetzungen der Teilnehmer nicht erfüllt sind,
-    andere Inhalte mit den Teilnehmern abgesprochen werden,
-    technische Voraussetzungen die Durchführbarkeit der Inhalte erschweren oder unmöglich machen.
Es besteht kein Anspruch auf einen speziellen Dozenten, auch wenn dieser als Dozent angekündigt ist. Maßgeblich sind allein die vorgesehenen Seminarinhalte.
Wird bei einer Seminarveranstaltung nichts Anderes vereinbart, so ergibt sich der maßgebliche Schulungsinhalt aus der Kursbeschreibung auf den Webseiten, den Broschüren oder dem Einladungsschreiben.
Alle Veranstaltungen werden mit dem Ziel durchgeführt, den größtmöglichen Nutzen zu vermitteln. Jedes Seminar wird nach dem derzeitigen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung der erworbenen Erkenntnisse übernehmen wir keine Haftung.

5. Datenschutz
Wir werden personenbezogene Daten der Teilnehmer vertraulich behandeln und nur gemäß den datenschutzrechtlichen Best-immungen verwenden. Die vom Teilnehmer übermittelten Daten werden in unserer Kundendatei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und – soweit notwendig – an dafür beauftragte Dienst-leister weitergegeben. Soweit vom Teilnehmer nichts Anderes gewünscht wird, werden wir den Teilnehmer zukünftig über un-ser Seminarprogramm und unsere Seminarveranstaltungen informieren. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung hierzu jeder-zeit widerrufen.

6. Vertraulichkeit
Sie sind verpflichtet, alle Informationen über andere Teilnehmer oder Dritte, die Sie im Seminar erlangen, vertraulich zu be-handeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

7. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für eventuelle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Bonn.
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Regelung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem Willen der Par-teien bei Vertragsabschluss möglichst nahe kommt.