Lügen und Stehlen bei Pflege- und Adoptivkindern. Was kann man tun?

 

Lügen und Stehlen sind häufige Phänomene, die bei frühtraumatisierten Pflege- und Adoptivkindern auftauchen. Häufig fühlen sich die Pflege- und Adoptiveltern völlig machtlos dagegen. Es gibt Wege, diese Probleme anzugehen, Sie sind aber meist mit viel Arbeit für die Pflege- und Adoptiveltern verbunden. Dennoch sind es sinnvolle Wege, weil sie sehr erfolgreich sind und dem Kind helfen, im bürgerlichen Leben zu verbleiben. Wie diese Lösungswege aussehen und warum es wichtig ist, Sie auch manchmal für die Pflege- und Adoptiveltern sehr anstrengenden und kraftraubenden Wege zu gehen, wird in diesem Seminar behandelt. Dabei lege ich besonderen Wert darauf, den Pflege- und Adoptiveltern neben vielen konkreten Ideen, die man im Alltag gut umsetzen kann, auch wieder neuen Mut und neue Kraft mit auf den Weg zu geben.

Inhalt

  • Hintergrundwissen, um die Pflege- und Adoptivkinder von innen heraus zu verstehen
  • Beispiele und Fragestellungen der Pflege- und Adoptiveltern
  • Was kann man konkret gegen das Lügen und Stehlen tun?
  • Fallbeispiele zur Vorgehensweise