Seminarblock 2022 für Pflege- und Adoptiveltern in Siegburg

2022 wird es erneut einen sechsteiligen Seminarblock rund um das Thema Pflege- und Adoptivkinder geben.

An sechs ganztägigen Terminen im Zeitfenster März bis Dezember 2022 widmen wir uns ausgiebig der Entwicklung von Pflege- und Adoptivkindern, den vielfältigen Problemlagen, Herausforderungen und Fragestellungen, mit denen die Eltern in den einzelnen Altersstufen konfrontiert werden können, wie zum Beispiel:

• Was ist eine Frühtraumatisierung?
• Folgen der Frühtraumatisierung
• Überlebensstrategien
• Aggression
• Regelverletzungen
• Oppositionelles Verhalten
• Anstrengungsverweigerung
• Spätfolgen der Frühtraumatisierung

Schwerpunkt der Seminare wird sein, Ursachen zu verstehen, Erscheinungsbilder früh zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und anzuwenden.

Die Themen der jeweiligen Seminartage werden in einem Vortrag von Fr. Dr. Bonus vorgestellt und in mehreren Fragerunden vertieft. Sofern von den Teilnehmern gewünscht, besteht die Möglichkeit, sich mit einzelnen Themen intensiv in Workshops bzw. Kleingruppenarbeit zu beschäftigen.

Unsere seit 2010 durchgeführten Veranstaltungen waren stets durch eine sehr offene und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre gekennzeichnet, was zu einem intensiven, für alle gewinnbringenden, Austausch unter den Teilnehmern führte. Damit dies wieder entstehen kann, ist eine regelmäßige Teilnahme erforderlich.

Es ist empfehlenswert, dass beide Eltern teilnehmen, sofern dies irgendwie ermöglicht werden kann. Dafür haben wir eigens einen günstigen Partnerrabatt eingeräumt.

 

 

Frühbucherrabatt:

Für Einzelpersonen 1.200,- €, für Paare 900,- € pro Person. Dieses Angebot gilt bis einschließlich 21.11.2021

 

Normalpreis:

1.440,- € pro Einzelperson für sechs Veranstaltungen.

Paarpreis: 2.160,-€ (2 x 1.080,- €). 


Der Seminarblock findet, sofern es die aktuelle Infektionslage zulässt, wieder im Katholisch-Sozialen Institut (KSI) statt. Wir gehen davon aus, dass die meisten Seminarblocktage 2022 wieder in Präsenz stattfinden werden.

 

Der Tagungsort ist mit der Bahn gut zu erreichen, da Siegburg ICE-Bahnhof ist. Auch die Fahrt zum Flughafen Köln-Bonn verkürzt sich.


Die Termine:

Samstag, 19. März 2022
Samstag, 02. April 2022
Samstag, 21. Mai 2022
Samstag, 22. Oktober 2022
Samstag, 12. November 2022
Samstag, 03. Dezember 2022

 

Der Tagesablauf:
09:30 - 10:00 Uhr Stehcafé zur Begrüßung (Kaffee, Tee, Gebäck)
10:00 - 11:30 Uhr Seminar
11:30 - 11:45 Uhr Kaffeepause (Kaffee, Tee, Obst, Gebäck)
11:45 - 13:00 Uhr Seminar
13:00 - 14:30 Uhr Mittagessen (3-Gänge-Menü)
14:30 - 15:30 Uhr Seminar
15:30 - 16:00 Uhr Kaffeepause (Kaffee, Tee, Kuchen)
16:00 - 18:00 Uhr Seminar

 

Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Ereignisse oder veränderter Rahmenbedingungen vorbehalten.

 

Der Tagungsort:
Katholisch Soziales Institut (KSI)
Bergstraße 26
53721 Siegburg

Tel.: 02241 25170
Internet: www.ksi.de

  

Ein Ausblick:
Als Fortsetzungsseminarblock bieten wir 2023 noch sechs weitere inhaltlich zusammenhängende Seminartage an zum Thema Bonus-Training.

 

Hinweis zu Online-Veranstaltungen

Bei Seminartagen, welche Online stattfinden würden, wird Ihnen pro Tag 60,- € erstattet.

 

Sollten Sie Fragen zum Seminarblock haben, dann nutzen Sie gerne unsere kostenlose Sprechstunde!

 

Download
Flyer Seminarblock 2022
Informationen zum Seminarblock 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.5 KB

Stimmen zum Seminar

"...Die Art Ihres Vortrages und Ihre Präsenz haben mich umgehauen und sehr erreicht..."

Familie K. aus Norddeutschland

"Im Laufe der Jahre habe ich einige Seminare, Fortbildungen und Supervisionen besucht. Niemand konnte mir bislang das Verhalten meiner Adoptivkinder und dessen Ursprung so verständlich und nachhaltig näher bringen..."

H. R. aus Nordrhein-Westfalen

„Der Besuch dieses Seminarblocks ist für uns eine sehr große Stütze für unsere alltägliche Arbeit mit unseren beiden Adoptivkindern.“

Familie J., Luxemburg

„Wenn Erziehungsratgeber an ihre Grenzen kommen, Therapeuten verstummen und Eltern verzweifeln … das Seminar eröffnet neue Welten.“

Familie K., aus Berlin